Kleiner Streifzug durch die heimische Tierwelt


Für die Vergrösserung und den Text einfach Foto anklicken

Die Italienerhühner wurden 1835 von Livorno nach Amerika ausgeliefert und kamen in den 70er Jahren wieder zurück.Diese Hühnerrasse ist in landwirtschaftlichen Betrieben und bei Rassegeflügelzüchtern sehr beliebt. Da sie wetterfest und kraftstrotzend sind, eignen sie sich für alle klimatischen Verhältnisse.
Hahnschrei
Wie alle Mittelmeerrassen haben sie weisse Ohrscheiben. Die Henne legt im Jahr durchscnittlich 200 weisse Eier. Der Hahn wieg zwischen 2 und 3 Kg, die Henne zwischen 1,75 und 2,5 Kg.

Eine besondere Zierde bei  der Italienerrasse ist die 
Kopfpartie und der besichelte Schwanz.

Hier erfahrt Ihr mehr über die verschiedenen Farbenschläge.




Bauernregeln
voriges Bild
home
nächstes Bild