Vogelnest  Singdrossel (Turdus philomelos)
A
B
C
D
E
F
G
H
K
L
M
N
O
P
R
S
SCH
ST
T
U
V
W
Z

Singdrossel Singdrossel_Nest
Singdrossel_Verbreitung
gelb: Sommer

grün: ganzjährig
blau: Winter

Schlanke Drossel (23 cm) mit kurzem Schwanz. Gekennzeichnet durch olivgrüne oder sandbraune Oberseite mit gelblicher Tönung: heller Augenstreif und dunkelbrauner Wangenfleck. Flügel und Schwanz sind kastanienbraun; die Unterseite gräulichweiss mit zimtfarbener Tönung und dunkelbraunen Flecken. Jungvögel haben rahmgelbe Sprenkel auf dem Rücken.
Ruf im Flug oder beim Auffliegen fein "zipp". Bei Alarm heller als die Amsel, aber durchdringend "tix ix ix.." Der laute und kräftige Gesang besteht aus sehr unterschiedlichen Motiven, die übergangslos mit kleinen Pausen aneinander gereiht werden. Sehr typisch sind aber die 2 bis 4maligen Wiederholungen.

Häufiger Brut- und Sommervogel in Wäldern unterschiedlicher Zusammensetzung, auch in Parks und Gärten. Die meisten überwintern in Süd- und Westeuropa.Die Nahrung besteht aus Kleintieren des Bodens, vor allem Regenwürmer und auch kleine bis mittlere Gehäuseschnecken, deren Gehäuse an Steinen aufgeschlagen werden. Im Hochsommer und Herbst aus Beeren.

Sie verbirgt ihr wohlgeformtes Napfnest in 1,5-4 m Höhe, meist in Stammnähe. Nur das Weibchen baut das Nest aus Gräsern, altem Laub, Halmen, Wurzeln, Moos und Flechten und streicht die halbkugelige Nestmulde sorgsam mit Lehm oder feuchtem Holzmulm, die zuvor mit Speichel  vermischt werden, glatt aus. Die 4-6 ovalen, schwach glänzenden Eier (27x20mm) sind intensiv hellblau gefärbt und nur spärlich schwarzbraun gefleckt. Das Weibchen legt täglich 1 Ei und beginnt mit dem letzten Ei zu brüten. Brutdauer 14 Tage. Die Jungen werden von beiden Eltern gefüttert, bis  sie mit 12-16 Tagen ausfliegen.

Vogel A - Z
Spatz
home
Vogel des Jahres
 

Wer dann noch mehr wissen möchte, findet hier Vogel-Links