Vogelnest  Lachmöwe (Larus ridibundus)
A
B
C
D
E
F
G
H
K
L
M
N
O
P
R
S
SCH
ST
T
U
V
W
Z
 
Lachmöwe_Sommer

Lachmöwe_Nest
Lachmöwe_Verbreitung
gelb: Sommer
grün: ganzjährig
blau: Wintergäste
Mittelgrosse Möwe (35 cm) mit überwiegend weissem Sommerkleid und schokoladenbrauner Kopfmaske.Im Winter ist der ganze Kopf weiss, hinter dem Auge ein schwarzer Fleck. Beine und Füsse sind organge bis rot. Die Lachmöwe ist die häufigste europäische Möwe, steht jedoch in der Schweiz auf der Roten Liste. Männchen und Weibchen sind gleich gefärbt. Jungvögel haben braune Gefiederpartien auf der Oberseite und sind im 2. Jahr ausgefärbt.
Lachmöwe_Winter

Die Nahrung umfasst Kleintiere (Regenwürmer, Insekten) und auch pflanzliche Bestandteile, vor allem im Winter spielen Abfälle eine Rolle. Gerne gehen Lachmöwen hinter dem Pflug her und lassen sich im Winter füttern. Bei den Wintergästen handelt es sich aber meist um östliche und nordische Vögel. Die mitteleuropäischen Vögel ziehen grösstenteils nach West- und Südeuropa.


Die Lachmöwe ist ein Kolonienbrüter an Salz- und Süsswasser. Meist auf einer kleinen Erhebung baut v.a. das Männchen ein einfaches oder recht umfangreiches Nest aus Schilfstengeln und -blättern, Binsen und dürren Zweigen, das während der Brut noch erweitert werden kann. 1 Jahresbrut ab Ende April. Die 3 ovalen, schwach glänzenden Eier (52x37mm) mit feinkörniger Schale variieren in der Grundfarbe von blassblau, olivgrün bis rostbraun und sind fein braunschwarz oder oliv gefleckt. Beide Eltern brüten 22-24 Tage und betreuen die nach 5-6 Wochen flüggen Jungvögel.


Vögel A - Z

home
Rote Liste