Vogelnest Kiebitze(Vanellus vanellus)
A
B
C
D
E
F
G
H
K
L
M
N
O
P
R
S
SCH
ST
T
U
V
W
Z
 
Kiebitz
Kiebitz_Nest

Grösse wie Taube, Männchen und Weibchen gleich gefärbt, doch Unterscheidung im Prachtkleid möglich: Weibchen haben etwas kürzere Federholle, weisse Federn im schwarzen Vorderhals und schmalere Flügelenden. Erwachsene Jungvögel kurze Federholle, weisser Vorderhals und bräunliche Federränder auf dem Rücken.

Etwas weinerlich klingende Rufe "kie wi" oder rauer "kchu-it", als Alarmruf für die Jungen "pie wi". Im akrobatischen Balzflug singt das Männchen "chä-chuit wit-wit-wit-wit chiu-witt".

Brutvogel in Feuchtgebieten und Sümpfen, auf kurzrasigen Wiesen und auf Äckern, Ödflächen und nahe am Wasser. Hat sehr stark abgenommen und steht auf der Roten Liste. Die Nahrung besteht hauptsächlich aus kleinen Bodentieren.
Das Männchen scharrt eine oder mehrere flache Bodenmulden, von denen das Weibchen eine mit trockenen Halmen und Stengeln auslegt. An trockenen Plätzen kann das Nistmaterial ganz fehlen, an feuchten Stellen ist die Mulde auf einer leichten Erhöhung angelegt. 1 Jahresbrut, ab Anfang April. Die 4 ovalen bis kreiselförmigen, glatten Eier (46x33mm) sind glanzlos gelbbraun bis oliv, mit kleinen schwarzen Punkten und Klecksen gezeichnet. Sie liegen in der für Watvögel charakteristischen Kreuzform in der Nestmulde. Legeabstand 1-2, Brutdauer 24-29 Tage.Junge mit 33 Tagen selbständig.
 
Vögel A - Z
Kohlmeise
home
Kuckuck

Wer dann noch mehr wissen möchte, findet hier Vogel-Links