Vogel des Jahres 2002 gewählt vom Birdlife CH


Goldammer
Goldammer
Emberiza citrinella


Goldammer_Nest

Merkmale
Männchen: Schlanker als Haussperling, Kopf und Unterseite leuchtend gelb, Rücken und Flanken braun mit dunkler Streifung. Schwanz dunkel mit weissen Aussenrändern.
Weibchen: nur mit wenig, sehr mattem Gelb.

Stimme
Rufer ( vor allem beim abfliegen) klingen wie "z(ü)rrl, "zick-z(ürrl" oder fast stimmlos "tssrrp"; oft hört man auch einzelne scharfe "zick" oder gedehnte "zieh". Im Gesang wird eine schnelle Folge kurzer Töne auf etwa gleicher Höhe mit einem tieferen, gedehnten Laut abgeschlossen, wie "tsi tsi tsi tsi tsi tsi zieh".

Vorkommen
Häufiger Jahres- und Brutvogel in Feld- und Gebüschlandschaften, auch am Waldrand und auf Waldlichtungen. Im Winter insgesamt etwas seltener, da ein Teil der Vögel nach Westen wegzieht.

Lebensweise
Die Männchen singen oft auf Leitungsdrähten oder anderen exponierten Warten. Die Nester stehen auf dem Boden in der Vegetation versteckt. Der Lebensraum muss  Hecken und Büsche enthalten. Im Herbst und Winter schliesst sie sich gemischten Schwärmen an.

Nahrung
Sämereien und im Sommer auch Insekten werden meist vom Boden aufgenommen.

Brutverhalten
2 Jahresbruten (April-August). 3-5 Eier, Brutdauer und Nestlingszeit jeweils 2 Wochen.

Vögel A - Z
mehr Jahresvögel
home
Vogelnester