Exotische Früchte selber ziehen  

CLGarten

Diese Experimente mit Kernen / Steinen von exotischen Früchten habe ich selbst gemacht, vorwiegend in Hydrokultur. Manchmal habe ich es aber auch in Erde versucht, meistens erfolglos. In Hydrokultur  gelingt es mir aber immer.
Die für die Hydrokultur benötigten Utensilien kann  man im Baumarkt oder im Gartenfachhandel kaufen. Für kleine Samen = kleine Töpfe, grosse Samen = grosse Töpfe.
HydrotopfKulturtopf und Übertopf
Schwimmer
Blähton (4-10 mm)
Glas zum abdecken, es geht auch eine durchsichtige Plastiktüte
Die Pflanzen im Hydrotopf auf keinen Fall mit Holz oder Bambus stützen, da sich Fäulnis und Bakterien bilden, die für die Pflanzen tödlich sind. Geeignet sind plastifizierte Stäbe.
Aprikose / Avocado / Dattel / Granatapfel / Kumquat / Litchie (Litschie, Lychee) /
Mango / Maracuja / MeloneMispel / PapayaPaprika / Zitrone

 

AprikosensteinEinen Aprikosenstein kann man am besten von der Schale befreien, in dem man den ganzen Stein in einem Plastiksäcken im Schraubstock einspannt. Langsam zudrehen, bis es 1 Mal knackst. Eventuell muss man den Stein drehen und nochmals im Schraubstock "bearbeiten". Durch das Säckchen springen die Teilchen nicht weg.
Man kann es auch mit dem Hammer versuchen, dabei kann jedoch der innere Stein beschädigt werden.
AprikosentopfDer freigelegte Stein sieht wie eine Mandel aus und darf auf keinen Fall beschädigt sein. Den Stein oberhalb des Wasserspiegels auf die Blähtonkugeln legen und dann den Topf mit Blähtonkugeln auffüllen. Topf (ca 8 cm) mit Glasschüssel zudecken. Am besten passt eine Cocotte aber ein Konfiglas geht auch. Mit lauwarmem Wasser ohne Dünger bis zur Markierung "optimal" auffüllen. Erst mit Wasser nachfüllen, wenn der rote Schwimmer nicht mehr zu sehen ist.
AprikosenpflDer Topf steht auf dem  Fensterbrett und hat auch  ab und zu Sonne. Die Glasschale auf dem Topf gewährleistet eine gleichbleibende Temperatur.
 Nach ca 40 Tagen sieht man den Trieb. Die Glasschüssel habe ich nur fürs Foto weggenommen, bleibt aber  weiterhin auf dem Topf, bis der Trieb grösser und kräftiger ist.
Nur mit lauwarmem Wasser ohne Dünger nachfüllen.

nach oben
AvocadoAvocados kann man das ganze Jahr kaufen. Die meisten Sorten haben eine rauhe, grobe Schale die der Frucht den  phantasievollen Namen "Alligatorbirne" eingebracht hat.

AvocadoDer Avocadobaum wird bis zu 20 M hoch. Mehr  über Avocado unter
www.tropenhaus.ch
AvocadoMit Messer vorsichtig Kerbe einschneiden, mit einem kleinen Löffel das Fruchtfleisch vorsichtig rausholen und Kern freilegen. Den Kern  in einen Hydrotopf (14 cm) oberhalb des Wasserspiegels legen und Topf mit Blähton auffüllen. Dauert ca 6 Monate, bis der erste Trieb zu sehen ist. Blätter werden bis zu 15 cm gross. Pflanze bei der gewünschten Höhe oberhalb eines Blattpaares abschneiden. Pflanze verzweigt sich dann. Pflanze ab und zu abduschen. Verträgt keinen Frost und keine Kälte.
Es gibt schnellere Methoden, zb die Nuss mittels Zahnstocher bis zur Hälfte in ein Glas Wasser stellen, treibt nach ca 3 Wochen und kann dann in die Erde gesetzt werden.
Dattel
Foto: Ernst Beat, Basel
Dattel
Den Kern einer frischen Dattel  mit dem Einschnitt nach oben in den Hydrotopf oberhalb des Wasserspiegels.   Der Topf stand am Fenster und hat ab und zu Sonnenstrahlen erwischt. Ich musste fleissig Wasser geben. Hatte schon fast den Mut verloren, bis nach 2 Monaten der erste Stiel rauskam.  Einen Monat später ist die Pflanze bereits 25 cm hoch. Blätter mit abgestandenem Wasser besprühen.
Funktioniert auch mit den abgepackten Datteln zur Weihnachtszeit.
nach oben
Granatapfel
Foto: Ernst Beat, Basel
Granatapfel
Die Kerne im Granatapfel lösen sich am besten, wenn die Frucht zwischen Blüte und Stengel zerschnitten wird. Die Kerne über Nacht einweichen, vom Fruchtfleisch befreien und in die Erde  legen, ca 1 cm mit Erde zudecken, regelmässig mit temperiertem Wasser besprühen. Nach 3 Wochen sieht man schon das erste Grün.  Die Pflanze liebt den hellen Platz am Fenster, will oft gegossen und gelüftet werden.
Kumquat
Kumquat
Die Kerne in der Kumquat sehen fast gleich aus wie Zitronenkerne. Die logische Folgerung war, ab damit in den Hydrotopf (14 cm) oberhalb des Wasserspiegels. Glasschale drauf und auf die Fensterbank. Wenn der Wasseranzeiger auf dem minimum steht, einen Tag mit nachgiessen warten. Nach ca 20 Tagen zwängen  sich die ersten 2 Pflänzchen durch die Hydrokugeln. Sie wachsen schnell, nach 4 Tagen sind sie bereits 2 cm gewachsen. Freuen sich über Sommerfrische auf dem Balkon. Am Anfang nicht gleich in die volle Sonne stellen.


Litschi - Melone Mispel - Zitrone home





Noch nichts eingetragen?
Das Gästebuch öffnet sich beim anklicken.



Danke!