Giftige Pflanzen Bilder G

Gemeiner Besenginster
Cytius scoparius
60 bis 200 cm hoch
giftig
alle Pflanzenteile
v.a. die Samen
Mai bis Juni
nicht geschützt
Schmetterlingsblütengewächs. Blüten einzeln oder zu zweien. Blätter dreizählig gefingert, oberste unterteilt. 
Blüten 2-2,5 cm lang, blattachselständig, goldgelb.
Wegraine, Lichtungen, Kahlschläge, Waldränder, Bergwiesen.
Wird vor allem in Wäldern auf armen Sandböden angepflanzt, um den Boden mit Stickstoff anzureichern; in den Wurzeln leben Knöllchen-
bakterien, die den Stickstoff der Luft binden. Äste werden zur 
Herstellung von Besen verwendet.

 
zurück zum Verzeichnis