Bauernregeln mit Pflanzen / Tieren / Wetter / Scherzregeln

Gerbera
Der Natur auf der Spur

Huhn
Das liebe Vieh

Wenn die Birke Kätzchen hat,
ist es Zeit zur Gerstensaat
Ameise und Spinne auf allen Pfaden,
dann wird das Wetter gut geraten.
Blumenkohl im Mai,
gibt Köpfe wie ein Ei.
Wenn im Mai die Bienen schwärmen,
sollte man vor Freude lärmen.
Blühn die Disteln reich und voll,
ein schöner Herbst dir blühen soll.
Wenn die Drossel steigt,
ist der Lenz nicht weit.
Wer sehr gerne Erbsen mag,
säe am Gründonnerstag.
Geht der Fisch nicht an die Angel,
ist an Regen bald ein Mangel.
Kommt die Gerste trocken in die Erd'
ist ein grosser Segen dir beschert.
Froschkonzert am Abend -
wird das Wetter labend.
Kält' und Kohl
vertragen sich wohl.
Bellt der Fuchs im grünen Wald,
stellt sich ein der Regen bald.
Fällt das Laub zeitig,
wird der Winter eisig.
Wenn die Gänse stehen auf einem Fuss,
dann kommt gewiss ein Regenguss.
Ist der Nussbaum früchteschwer,
kommt ein harter Winter her.
Gräbt sich der Hamster tief hinein,
wird bald schlechtes Wetter sein.
Viele Pilze im Herbst-
strenger Winter werd's.
Kiebitz tief und Schwalbe hoch,
bleibet trocken Wetter noch.
Wächst der Roggen in die Stiegen,
wirst du viel Kartoffeln kriegen.
Sind die Maikäfer und Raupen viel,
steht eine reiche Ernte am Ziel
Stich den Spargel nie
mehr nach Johanni (24.Juni)
Hafer ist dem Pferde gut-
aber zu viel übel tut.
Regnet's an Peter und Paul
wird die Weinernte faul.
Wenn die Störche zeitig reisen,
kommt ein Winter von Eisen.
home
ich beim anklicken.


Danke!